Fuencaliente, Los Canarios auf La Palma

Im Süden von La Palma liegt dieses typisch Fuencaliente, Los Canarios auf La Palma von oben gesehenpalmerische Städtchen, dessen zwei Namen auf der Insel alternativ gebraucht werden. Mit seinen knapp 2000 Einwohnern ist es die bedeutenste Siedlung der Region.

Junge Vulkane wie der Teneguia, der zuletzt im Jahre 1971 ausgebrochen ist, und zahlreiche Weinreben an den Hängen dieser Berge prägen die malerische Umgebung der über 650 Meter hoch gelegenen Ortschaft.

Los Canarios, palmerisches Ambiente

An Los Canarios ist der Fremdenverkehr bisher weitgehend ohne größere Spuren vorbeigegangen ist. Die Siedlung hat sich ihren urtypischen palmerischen Stil erhalten, und das Auskommen der Bewohner ist nicht allein auf den Tourismus angewiesen.

Fuencaliente de la Palma

Der Name heißt übersetzt "heiße Quelle". Die gemeinte Heilquelle ist jedoch seit den Ausbrüchen des San Antonio im 17. Jahrhundert verschüttet. Da der Name nun seine tiefere Bedeutung verloren hat, beschlossen die Einwohner vor ein paar Jahren ihren Ort in Los Canarios umzubenennen. Dennoch trifft man auf der Insel (und unserer Webseite) beide Namen an, die aber jeweils den gleichen Ort meinen.

Urlaub in Fuencaliente

Dem Urlauber bieten sich Blick von Fuencaliente, Los Canarios La Palma, über die Westküsteunterhalb der Haupstrasse zahlreiche, schön und ruhig gelegene Appartments. Darüberhinaus verfügt der Ort über eine große Anzahl von kleinen Ferienhäusern, die auch über deutsche Reisegesellschaften angeboten werden. Diese so genannten Fincas befinden sich recht verstreut und meist in guten Lagen in der betreffenden Region. Ein Mietwagen ist hier jedoch teilweise unbedingt erforderlich.

Weinanbau in Los Canarios

Der Weinanbau in Fuencaliente ist eine jahrhundertealte Tradition. In den alten Königshäusern galt der palmerische Malvasier als das angesagte Getränk seiner Zeit.

So profitiert der Ort seit Generationen von Weinfässer in Fuencaliente, Los Canarios auf La Palmaden Erlösen des Weinanbaus. Noch heute produziert die Genossenschaft knapp zwei Millionen Liter Wein im Jahr, der mittlerweile jedoch auch zu einem großen Teil auf der Insel selbst konsumiert wird.

Ähnlich wie auf der Insel Lanzarote finden die Reben hier die notwendigen Mineralstoffe, um prächtig zu gedeihen. Die Vulkanasche speichert darüber hinaus Feuchtigkeit und Wärme.

Allein der starke Wind ist ein Feind der Pflanzen. Deshalb erfolgt der Anbau der Trauben in Fuencaliente ebenerdig als Kriechgewächs und nicht an Rebstöcken. Nur hin und wieder sieht man hochgewachsene Reben, dann aber stets in Kombination mit einem Windschutz.

Weitere La Palma Informationen

Weitere Informationen über die kanarische Isla Bonita finden Sie auf unserer privaten und unabhängigen La Palma Infoseite. Dort bieten wir Ihnen darüberhinaus Fotos, Links, eine Liste aktueller Reiseführer und ein La Palma Forum. Wir würden uns freuen, Sie dort willkommen heißen zu dürfen.